SugarDaters – Test & Erfahrungen

SugarDaters Test

SugarDaters ist eine 2014 in Dänemark gegründete Sugar Dating Seite, welche nicht viele im Blickfeld haben. Wir haben uns die Seite angeschaut und verraten welche Erfahrungen wir gemacht haben und ob es sich lohnt.

SugarDaters Test

Erfahre alle Funktionen von SugarDaters und welchen Erfolg man mit der Seite haben kann. Da es immer mehr Sugar Dating Webseiten gibt, sollte man sich gut überlegen, bei welcher man sich anmeldet.

SugarDaters Übersicht

SugarDaters macht auf den ersten Eindruck keinen guten Eindruck. Man sieht keine Fotos der Mitglieder und auch die Menüführung ist nicht sonderlich benutzerfreundlich. Das Design an sich ist okay, aber auch nicht auf der Höhe der Zeit. Zudem kam es sehr oft zu abstürzen der Seite, oder sie reagierte gar nicht (besonders am Tablet oder Smartphone).

SugarDaters Uebersicht

SugarDaters Anmeldung

Die Anmeldung bei SugarDaters ist einfach und erfolgt schnell. Hier können wir nichts negativ berichten. Eine schnelle Anmeldung via Facebook oder Google ist jedoch nicht möglich.

SugarDaters Mitglieder

Auf SugarDaters lassen sich über 250.000 Mitglieder finden. Diese sind weltweit verstreut. Das Angebot in Deutschland ist überschaubar und leider nicht all zu gut. Hier kommt es jedoch darauf an, was man sucht. Als Sugar Daddy hat man eine recht gute Auswahl, jedenfalls wenn man etwas flexibel mit den Orten ist.

Sugar Daddy’s auf SugarDaters

Männer, sogenannte Sugar Daddy’s lassen sich recht viele auf der Plattform finden. Es ist jedoch schwer zu sagen wie seriös die Männer sind. Das Angebot ist jedoch gut und auch in Deutschland lassen sich eine Vielzahl an Männern finden.

Sugar Mommy’s auf SugarDaters

Das Angebot an Sugar Mommy’s ist bei SugarDaters nicht das allerbeste, jedenfalls nicht in Deutschland. Man findet grundsätzlich wenig Sugar Mamas. Das Angebot bei diesen ist aber grundsätzlich immer weniger.

SugarDaters Mitglieder Profil

SugarDaters Suchfunktion

Die Suchfunktion ist versteckt und nicht gut. Auch ist diese sehr beschränkt und einfach gehalten. Sie reicht zum einfachen finden von Mitgliedern, Extrawünsche darf man aber keine haben. Uns konnte die Suche nicht überzeugen.

SugarDaters Premium

Um SugarDaters verwenden zu können und auch einen Nutzen von der Seite zu haben, wird eine Premium Mitgliedschaft nötigt. Mittels dieser kann man unbegrenzt Nachrichten versenden und lesen. Man sieht auch die öffentlichen und privaten Fotos auf den Profilen. Das Abo ist jederzeit kündbar. Hier gibt es jedoch Unterschiede.

Sugar-Babes und Sugar-Boys nutzen die Plattform umsonst und können somit alle Fotos sehen und unbegrenzt mit Daddys oder Mamas kommunizieren, während Sugar-Daddys und Sugar-Mamas erst eine Premium Mitgliedschaft abschließen müssen. Das ist aber erst möglich, sobald das Profil manuell geprüft wurde, was einige Tage dauern kann…

SugarDaters Preise

Die Preise unterscheiden sich je nach Laufzeit der Premium Mitgliedschaft. Die Preise für Sugar Dating Seiten sind immer etwas teurer, bei SugarDaters kommt man im Verhältnis aber günstig. Ab 6 Euro pro Woche kostet eine Mitgliedschaft. Ein einzelner Monat beträgt 40 Euro.

  • 1 Monat: 40 Euro
  • 4 Monate: 96 Euro
  • 8 Monate: 150 Euro
SugarDaters Premium Kosten

SugarDaters Erfolgschancen

Es ist schwer abzuschätzen welche Erfolgschancen man bei SugarDaters hat. Die Seite ist umständlich und wirklich nicht einladend. Zum kann es sehr lange dauern bis das Profilfotos genehmigt wird. Das alles sorgt dafür, dass viele schnell abspringen und die Seite nicht mehr benutzen. Während unseres Tests haben wir nicht all zu gute Erfahrungen gemacht.

Unsere Einschätzungen der Erfolgschancen auf SugarDaters

  • Wer auf der Suche nach einem Sugar Daddy ist, der kommt zu 70% auf seine Kosten.
  • Wer auf der Suche nach einem Sugar Baby ist, der kommt zu 60% auf seine Kosten.
  • Wer auf der Suche nach einer Mama ist, der kommt zu 30% auf seine Kosten.
  • Wer auf der Suche nach einem Toyboy ist, der kommt zu 30% auf seine Kosten.

SugarDaters seriös?

SugarDaters macht an sich einen seriösen Eindruck. Gut ist, dass die Profilbilder manuell überprüft werden und somit Fakes nahezu ausschließt. Inwiefern echt die Profile auf der Plattform sind, können wir nicht sagen. An und für sich schätzen wir Seite aber als seriös ein.

SugarDaters Erfahrungen

Persönlich haben wir nicht sonderlich gute Erfahrungen mit SugarDaters gemacht. Das begann bereits bei der Registrierung. Das Profilfotos wurde nicht anerkannt, weshalb man keine Fotos sehen konnte. Dementsprechend kam auch keine Resonanz der Frauen zurück. In unserem Fall haben wir die Seite als Sugar Daddy getestet. Wesentlich einfacher war als Sugar Baby, dort hat man deutlich mehr Vorteile.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Seite für Sugar Babys und Toy Boys okay ist, da diese die Seite kostenlos nutzen können. Als Sugar Daddy und Mommy hat man es etwas schwerer und vor allem ohne Premium Mitgliedschaft geht gar nichts.

SugarDaters Alternative

Auch wenn SeekingArrangement und SugarBook deutlich teurer sind, so hat man auf diesen Seiten die wesentlich besseren Erfolgschancen. Da man sich bei diesen einen kostenlosen Überblick verschaffen kann, sollte man sich das Angebot unbedingt anschauen. Persönlich sind wir von SugarDaters nicht sonderlich überzeugt und empfehlen sie Seite auch nur eingeschränkt weiter. Uns konnte sie nicht überzeugen, da es wesentlich bessere Alternativen gibt.

Konnten wir dich mit unserem SugarDaters Test von der Sugar Dating Seite überzeugen? Hast du sie schon ausprobiert? Hinterlasse uns doch einen Kommentar und verraten uns welche Erfahrungen du gemacht hast und was dir nicht gefallen hat.